Projekt Nr.13/13

Lutosławski Retuned
Zum Lutosławski-Jahr

Do., 17. Oktober 20 Uhr

Ort: Haus der Musik, Seilerstätte 30, 1010 Wien

Szymon Klima (Klarinette) http://www.szymonklima.com/index.php/en/

Joachim Mencel (Klavier) http://www.joachimmencel.com/en_index.html

Adam Kowalewski (Kontrabass)

Veranstalter: Wiener-Krakauer Kultur-Gesellschaft, Polnisches Institut Wien

http://www.polnisches-institut.at/4,3,0,de,Alle?m=2013-10&c=1&page=1

„…Musik ist mehrdimensional – im selben Moment scheint sie uns etwas zu sagen, übermittelt aber gleichzeitig etwas ganz anderes – manchmal im gegenseitigen Widerspruch“.

Dieser Satz Witold Lutosławskis wurde zum inspirierenden Motto für drei polnische Musiker: Szymon Klima (Klarinette), Joachim Mencel (Klavier) und Adam Kowalewski (Kontrabass). Zum 100. Geburtstagstag des herausragenden polnischen Komponisten und Dirigenten hat das Trio mit Lutosławski Retuned ein außergewöhnliches Projekt entwickelt.

Foto:©Alicja Dybowska


Die avantgardistische Jazzinterpretation der Werke Lutosławskis, die vielerorts mit unveränderten Elementen seiner klassischen Partituren kombiniert wird, lässt die Stücke des Trios wie Jazzstandards wirken. Letzteres gilt besonders für die Interpretationen der Lieder, Tänze und lyrischen Balladen, die Lutosławski unter dem Pseudonym „Derwid“ verfasste. Darüber hinaus greift das Konzertprogramm auf die „Tänzerischen Präludien“ zurück, im Original für Klarinette und Klavier geschrieben, welche durch die Übersetzungen durch die drei Musiker, die ansonsten in unterschiedlichen Genres agieren (Klassik, Jazz, Gospel), einen neuen, einzigartigen Klang und eine originelle, nicht-klassische Interpretation gewinnen.

Comments are closed.

comments sind aus -->