Projekt Nr. 24/2019

Pandolfis Consort „Moving Telemann“ – Konzert anlässlich des 15-Jahr-Jubiläums

04.12.2019, 19:00 Altes Rathaus Wien

Mit:

Nicholas Spanos, Countertenor

Iwo Jedynecki, Akkordeon

Pandolfis Consort: Elżbieta Sajka-Bachler, Viola und Violetta  Maximilian Bratt, Violine  Hiroko Huemer, Traversflöte  Wolfgang Kube, Oboe  Günter Schagerl, Violoncello  Hermann Platzer, Theorbe 

  Veranstalter: Pandolfis Consort http://www.pandolfisconsort.at/

Partner: Wiener-Krakauer-Kultur-Gesellschaft, Polnisches Institut Wien, Gramola, Basis-zt, Botschaft der Republik Polen in Wien

Pandolfis Consort lädt anlässlich des 15-Jahr-Jubiläums zum Konzert im Alten Rathaus ein. Das Ensemble entführt Sie in die Welt der bunten Musik von Georg Philipp Telemann. Das reichhaltige Œuvre des Komponisten umfasst Kantaten für jeden liturgischen Tag im Zyklus „Harmonischer Gottesdienst“, in dem er eine poetische Zusammenstellung der Briefe des hl. Paul vertont. Der Stil der Komposition erinnert an polnische Volksmusik, bei der der Gesang von einem Instrument begleitet wird, das dieselbe Melodie spielt (unisono). Der in mehreren deutschen Städten, aber auch in Schlesien (Pszczyna und Żary) lebende Komponist verwendete Elemente der Volksmusik in seinen Kompositionen und wollte seine Kantaten nicht nur in Tempeln, sondern auch in Privathäusern und Salons aufführen. Pandolfis Consort macht sich mit diesem Programm, mit fünf Kantaten und Triosonaten, auf den Weg und nimmt ein zeitgenössisches und im Barock noch unbekanntes Instrument mit: das Akkordeon. So verbindet es die Vergangenheit mit der Gegenwart und bringt einen neuen Klang in den Kreis der alten Instrumente.

Das Konzert wirbt für das neueste Album des Ensembles, das im Jahr 2018 in der Kartause Mauerbach für Gramola aufgenommen wurde.

 

Comments are closed.

comments sind aus -->