14. INTERNATIONALES FEST am Kahlenberg

Onlineveranstaltung – 14. INTERNATIONALES FEST in der St. Josefskirche am Kahlenberg im Dezember 2020 – https://vimeo.com/496559820/f723c42179

Klassische Arien, Duette und Weihnachtslieder

Iza Kopeć – Sopran

Alina Mazur – Mezzosopran

Tomasz Piętak – Bariton

Michał Kucharko und Tomasz Piętak – Orgel, Klavier

Małe Gaudete – Kinderchor der polnischen Gemeinde in Wien

Begrüßung – Liliana Niesielska

Michał Kucharko – Künstlerische Leitung

Werke von: Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, César Franck und Jan Maklakiewicz

Das Projekt wurde unterstützt von Kulturamt der Stadt Wien, Besonderen Dank an St. Josefskirche am Kahlenberg

Veranstalter: Wiener-Krakauer Kultur-Gesellschaft

https://vimeo.com/496559820/f723c42179


Iza Kopeć – Sopran

Nach Ihrer Aus­bil­dung in Wien am Vienna Kon­ser­va­to­rium (Klasse Mag. Maria Loidl), die Iza Kopec mit aus­geze­ich­netem Diplom absolvierte, besuchte Sie den Operetten­Lehrgang am Kon­ser­va­to­rium Wien Pri­vatu­ni­ver­sität. Weit­ers, erhielt sie Pri­vatun­ter­richt beim Ernst Häfliger, Sylvia Geszty, Linda Plech und besuchte Meis­terkurse bei Mirella Freni, Franzisco Araiza und Elio Battaglia.

Es fol­gten erfol­gre­iche Teil­nah­men an Wet­tbe­wer­ben ( 3 Platz — Otto Edel­mann Soci­ety, Final­istin bei Klassikmania).

Zu den ersten Engage­ments zählen Köni­gin der Nacht, Kon­stanze, Frau Fluth, Adele, Rita, Gilda, Made­moi­selle Sil­berk­lang, Zerbinetta.

————————————–

Alina Mazur – Mezzosopran

Absolventin der Adam-Mickiewicz-Universität (Musikwissenschaft) und der Ignacy-Jan-Paderewski-Musikhochschule (Gesang) in Poznań, Polen.

Meisterkurse u.a. bei Alison Pearce (Royal Academy of Music London), Helena Łazarska und Claudia Visca (Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien).

Zahlreiche Konzerte mit geistlicher Musik sowie Opern- und Liederabenden in Polen, Österreich und Deutschland.

Zusammenarbeit als Solistin u.a. mit Elżbieta Wiedner-Zając, Joëlle Bouffa, Marek Kudlicki und der „Camerata Polonia“, Marialena Fernandes, Michał Kucharko und „Gaudete-Chor“, Internationale Chopin-Gesellschaft in Wien.

2010 Auftritt im Wiener Musikverein.

Zahlreiche ihr gewidmete Uraufführungen mit Sx4 Saxophonquartett Wien, u.a. 2011 „Co mi mówisz?“ (Was sagst Du mir?) von Elżbieta Wiedner-Zając nach einem Gedicht von Karol Wojtyła (Papst Johannes Paul II).

———————————-

Tomasz Piętak – Bariton

Der Bariton absolvierte seine musikalische Ausbildung an der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität in Warschau in den Fächern Orgel und Gesang. Er war Ensemblemitglied der Warschauer Kammeroper, wo er als Fiorello in IL BARBIERE DI SIVIGLIA debütierte und andere Rollen polnischer Opern verkörperte. Als Stipendiat des Kulturministeriums der Republik Polen studierte er bei Claudia Visca an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, sowie Lied und Oratorium bei KS Robert Holl und Peter Edelmann. In Wien sang er den Orestes in IPHIGENIE AUF TAURIS (Neue Studiobühne Wien) sowie den Figaro in LE NOZZE DI FIGARO (Schönbrunner Schlosstheater) und Don Alfonso in COSÌ FAN TUTTE (Konzertsaal der Wiener Sängerknaben). Es folgten Engagements an wichtigen österreichischen Bühnen: An der Neuen Oper Wien sang er in WOYZECK 2.0 – TRAUMFALLE, sowie in BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER. Bei den Opernfestspielen St.Margarethen stand er als Sciarrone in TOSCA auf der Bühne. Derzeit ist der ausgebildete Organist neben seiner Tätigkeit als Solist auch als Chorkorrepetitor tätig, darunter bei den Salzburger Festspielen und den Festspielen Baden-Baden.

———————————————–

Liliana Niesielska, geb. in Budapest, ist eine österreichische Schauspielerin und Dolmetscherin polnischer Herkunft.

Bekannt wurde sie durch die 1975 bis 1979 produzierte österreichische Erfolgsserie „Ein echter Wiener geht nicht unter“. Unter anderem stand sie auch in mehreren Episoden der österreichischen Fernsehserie „Ringstraßenpalais“ (1980) vor der Kamera.

Derzeit ist sie als Dolmetscherin für die Sprachen Polnisch, Ungarisch, Italienisch und Englisch tätig.

————————————————

Der Kinderchor MAŁE GAUDETE, entstanden im Februar 2016, leitet sich vom Chor der Polnischen Gemeinde in Wien GAUDETE ab und wurde von dessen Dirigent Michał Kucharko und seiner Frau Joanna gegründet. Derzeit singen die Kinder und Jugendliche, je nach Alter, schon in drei Ensembles. Die jungen Sänger vereint eine gemeinsame musikalische Leidenschaft, der Glaube an Gott, Patriotismus und der Wille die polnische Kultur näher kennenzulernen, welche sie in einem Umfeld von Freunden, die ähnliche Werte vertreten, vertiefen möchten.

Michał Kucharko

Dirigent, Gregorianiker, Organist

Der aus Polen stammende Musiker studierte Musikwissenschaft an der Katholischen Universität in Lublin und Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Für das mit Auszeichnung abgeschlossene Studium erhielt er den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Er war langjähriges Mitglied des Arnold Schönberg Chores als Assistent des Dirigenten (Konzerte mit u.a. Nikolaus Harnoncourt, Claudio Abbado, Philippe Hereweghe, Simon Rattle), ist auch Mitglied und einer der Leiter des Ensembles „Wiener Choral Schola“, das sich auf professionelle Interpretation des gregorianischen Chorals spezialisiert.

Michał Kucharko leitet auch den „Chor und Orchester der Schlosskapelle Schönbrunn“, den Chor der Polnischen Gemeinde in Wien „Gaudete“ und zusammen mit seiner Frau den Kinderchor „Małe Gaudete“ und sein professionelles Ensemble „Wiener Solisten Chor“,

2006 erhielt Michał Kucharko den Erwin-Ortner-Preis, mit dem herausragende ChordirigetInnen in Österreich gefördert werden. 2011 erhielt er vom polnischen Ministerium für Kultur und Nationalerbe die Ehrenauszeichnung für Verdienste für polnische Kultur.

Michał Kucharko ist in der Erzdiözese Wien als Kirchenmusik Referent und als Lehrender im Diözesankonservatorium für Kirchenmusik tätig.  Seit 2013 ist er auch Lehrender an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

Comments are closed.

comments sind aus -->